Gelnhäuser Tageblatt vom 7.04.2009

Fürbitten für die Motorradfahrer - "Anlassen" in Hellstein - 120 Biker beim Motorradgottesdienst mit Pfarrer Arno Fischer


BRACHTTAL (maw). Zu ihrem neunten "Anlassen" hatten die Motorradfreunde Brachttal zusammen mit Pfarrer Arno Fischer in die Hellsteiner Kirche eingeladen. Mehr als 120 Biker und Bikerinnen waren dem Ruf gefolgt und fanden sich bei herrlichem Motorradwetter zum Gottesdienst mit anschließender Ausfahrt ein.
Ob Enduro, Tourer, oder Sportler, die Teilnehmer waren mit allen Spielarten von Motorrädern vertreten, auch einige Gespanne und ein Trike waren zu sehen. Wie in den Jahren zuvor wurde der Gottesdienst von den Mitgliedern des Wolferborner Chors "New Inspiration" mit Gospelgesang musikalisch gestaltet. Zusammen mit Pfarrer Arno Fischer hatten die Mitglieder der Motorradfreunde Brachttal wieder die Texte für den Gottesdienst zusammengestellt, darunter die "Zehn Gebote für Motorradfahrer" und persönlich gehaltene Fürbitten. "Unsere Veranstaltung unterscheidet sich von anderen durch ihren familiären Charakter", betonte der Erste Vorsitzende der Motorradfreunde Brachttal, Kasra Monsef. Die Mehrheit der Besucher seien alte Bekannte, die sich regelmäßig zum Start in die Motorradsaison in Hellstein träfen, erläuterte er. Darunter sind auch einige Motorradclubs aus Spessart und Vogelsberg, aber auch viele unorganisierte Fahrer aus der Region. Kasra Monsef bedankte sich herzlich bei der Hellsteiner Feuerwehr, die die Straßen abgesperrt habe und für die Sicherheit der Biker sorge. Auch Helmut Roth vom Gospelchor "New Inspiration" aus Wolferborn freute sich beim neunten "Anlassen" in Hellstein über den familiären Charakter der Veranstaltung. "Das ist, neben Pfarrer Fischers wirklichkeitsnaher Predigt und der Tatsache, dass wir auch Motorradfahrer im Chor haben, einer der Gründe, warum wir immer gerne hier auftreten", sagte er.
Nach dem stimmungsvollen Gottesdienst in der Hellsteiner Kirche stellten sich die Teilnehmer mit ihren Maschinen gemeinsam in Position und starteten auf Kommando ihre Motoren. Gemeinsam ging es dann zu einer Ausfahrt durch die Brachttaler Ortsteile. Nach der Rückkehr nach Hellstein nahmen noch zahlreiche Biker die Gelegenheit wahr, um zusammen mit den Motorradfreunden Brachttal im Pfarrhof gemütlich zusammen zu sitzen, die übrigen genossen derweil auf der Fahrt nach Hause das Wetter und die trockenen Straßen.


Pfarrer Fischer mußte diesmal zuhause bleiben
P.S.: Ganz vorne sieht man einen Teil von meiner Kawasaki