Bericht im Lauterbacher Anzeiger vom 16. September 2015

Würdiges Jubiläumskonzert
GEMEINSCHAFT "Vulkansingers" feierten mit Gästen und vor großem Publikum ihr 25-jähriges Bestehen

NIEDER-MOOS - Mit einem gut gelaunten Chorkonzert auf sehr hohem Niveau und vor ansehnlichem Publikum feierten die "Vulkansingers" gemeinsam mit zwei Gastchören ihren 25. Geburtstag in der evangelischen Kirche von Nieder-Moos. Aus einer breiten Stimmungspalette bestanden die gesungenen Glückwünsche: Witziges, Romantisches, Geistliches, traditionelle und moderne Volkslieder mischte sich zu einem bunten Hörgenuss für jeden Geschmack.
Im Sommer 1990 gründete Karl Merx den damaligen Dekanants-Jugendchor, den er bis zu seinem Ruhestand 2011 leitete. Seit damals sei viel passiert, so wurde vorab kurz informiert. Schon bald wuchs der Chor von 30 Gründungsmitgliedern zu einem beachtlichen, 80-köpfigen Klangkörper. 2011 übernahm Bezirkskantorin Diana Rieger zunächst den Chor, der seit zwei Jahren von Raimund Murch geleitet wird. Heute besteht der Chor aus 60 Aktiven und dem Nachwuchschor "Lasst (B)Engel singen" (Leitung Beate Mockenhaupt).
Gemeinsam mit den Gratulationsgästen, dem Chor "New Inspiration" Wolferborn (Leitung Patrick Schauermann), und dem Männergesangverein Liederkranz 1861 aus Kirtorf (Leitung Viktoria Lanz-Winter) gestalteten die "Vulkansingers" ihr Jubiläums- und Benefizkonzert. Der Erlös am Ausgang war für das Kinderhilfsprojekt in Indien "Endlich Kind sein" bestimmt, das sich gegen Kinderarbeit (Siebenjährige mit einem 12 Stunden Arbeitstag) richtet.
Mit vier Titeln eröffneten die "Vulkansingers" ihr Konzert. Und sofort überzeugten sie mit ihren Markenzeichen, der sauberen Intonation, dem starken, jugendlichen Klang in allen Stimmlagen, sowie mit Schwung und Einfühlungsvermögen. Nicht zuletzt ließ sich das breite Repertoire erahnen, das geistliches und weltliches Liedgut verschiedener Zeit- und Stilepochen, dazu Musicals, Spirituals und mehr abdeckt. Die größeren (B)Engel des Nachwuchschors ließen erstaunlich ausgefeilte Dynamik und sauberste Intonation und ausdrucksstarkes Volumen hören.
Der Sängerinnen und Sänger aus Wolferborn beeindruckten durch witzige Inhalte (so die Hommage auf die erste Tasse Kaffee morgens) und Ideen von romantisch bis schmissig und enorm rhythmischem Pfeffer (so beispielsweise der Interpretation von "Blue Moon" und einer Samba). Der Männerchor aus Kirtorf überzeugte mit traditionellen und modernen, flotten Rhythmen wie der "Diplomatenjagd" nach Reinhard May mit Waldhornintonation oder dem witzigen "Fiedel und Flint".
Den vielstimmigen Ausklang intonierten die "Vulkansingers" mit einer romantischen Cantique und einem geistlichen Abschluss als Impression und Höhepunkt ihres Ausdrucksvermögens, dem Abendlied von Joseph Rheinberger.
Das Publikum in der evangelischen Kirche zu Nieder-Moos lauschte ergriffen und genoss den Abend in vollen Zügen, lachend und zugleich fasziniert. Im Anschluss gratulierten die Gastchöre mit kleinen Geschenken, zuerst jedoch wies der Gründer und langjährige Dirigent Karl Merx die Pfarrer auf das Potenzial des Chors hin: "Wissen sie eigentlich, was für einen Schatz Sie hier haben?" Alexander Eifler übergab 100 Euro aus der Konzertreihe "Nieder-Mooser Konzertsommer", und alle Chorleiter und der organisatorisch tätige Vorstand erhielten Blumen.
Kräftig gefeiert, mit vielen gesungenen Zugaben und zahlreichen Gästen aus nah und fern wurde anschließend noch im Kulturhaus von Nieder-Moos.

New Inspiration

Weitere Bilder auf unserer facebook-Seite